Magischer Kuss

von Jörg Plewe

Magischer Kuss,
der durch und durch geht,
mich wohlig erschauern lässt.
Der alle Sinne irritiert,
das Gleichgewicht stört.
Der den Atem nimmt.
Hach…

Ohne den wird’s nix.
Ohne den redet man’s sich nur schön.
Ohne den ist es ein Kompromiss.
Ohne den ist es hoffnungslos.
Ohne den hat man aufgegeben.
Ohne den hat man einen guten Freund.
Ohne den mach ich’s nicht.

An ihm werde ich’s erkennen.