Lange Flure

von Jörg Plewe

Der großen Gedanken lange Flure,
Tür an Tür sich reiht.
Hinter jeder ist verborgen
eine neue Denkenszeit.

Alle sind sie schwer zu öffnen
das Genie nur ist dazu geweiht.
Manche dürfen einmal klopfen
aber selten öffnen sie handbreit.

Ich hab‘ den langen Flur gesehen
und fühlte ich mich blitzgescheit,
durfte einer Zweck erahnen.
Die Klinke drücken? Keine Zeit.